2.Youngstar Cup am 11.06.2016 ab 9:00 Uhr in Spergau.
Spergau - Ohne einen engagierten Übungsleiter geht im Nachwuchssport oft gar nichts. Das ist auch bei den Handballern der SG Spergau so. Zum Trainerteam für die vier im Trainings- und Spielbetrieb stehenden Nachwuchsmannschaften des Saalekreis-Vertreters gehört der 27-jährige Martin Zimmermann, selbst aktiver Spieler beim Sachsen-Anhalt-Ligisten.

Ex-Nationalspieler Hauck zu Gast

Der aus Tagewerben stammende Zimmermann kam als Zehnjähriger vom TSV Reichardtswerben nach Spergau und blieb. „Als er 2011 signalisierte, auch als Übungsleiter einsteigen zu wollen, war das für uns wie ein Lotto-Hauptgewinn. Seit dieser Zeit ist er nun im Nachwuchsbereich recht erfolgreich tätig“, erklärt SGS-Abteilungsleiter Roland Herfurth. Und auch seine eigene sportliche Karriere geht er mit viel Engagement an. „Gerade im letzten Viertel der abgelaufenen Saison, als wir von viel Verletzungspech heimgesucht wurden, wuchs er förmlich über sich hinaus und wurde zu einer wertvollen Stütze“, betont Herfurth. Auch die Jungen der von ihm betreuten C-Jugendmannschaft waren über den Leistungssprung ihres Trainers begeistert.

„Nachdem die Abstiegsgefahr endgültig gebannt war, konnte ich mich auch wieder intensiv um den Nachwuchs kümmern“, sagt Zimmermann, der zudem im Vorstand der SG als Jugend-Koordinator tätig ist. So gilt im Moment seine Aufmerksamkeit dem alljährlichen Nachwuchsturnier, das am Samstag ab 9 Uhr in der Jahrhunderthalle auf drei Freiluftplätzen steigt. „Zumal wir eine erstklassige Besetzung zu bieten haben“, unterstreicht Zimmermann. Neben zwei Mannschaften der Füchse Berlin (C- und D-Jugend) und der DHfK Leipzig geht es dieses Jahr auch international zu. Mit Benei Herzliya kommen aus der Nähe von Tel Aviv israelische Gäste.

An der Spitze der Berliner Füchse steht mit Trainer Stephan Hauck ein deutscher Ex-Nationalspieler. Der mittlerweile 54-Jährige stammt bekanntlich aus Spergau und kommt immer wieder gern zu Besuch. „Zum Nachwuchsturnier nach Spergau zu kommen, ist so gut wie eine Pflichtaufgabe“, unterstreicht der im Leistungszentrum der Füchse für die C-Jugend verantwortliche Trainer. „Und dann stehen die Treffen mit alten Jugendfreunden und Verantwortlichen der SGS ebenso im Mittelpunkt“, fügt Hauck an.

Beach-Handball als Abwechslung

Auch mit Martin Zimmermann wird es sicher wieder zu einem Gedankenaustausch kommen. Der Spergauer plant mit seiner C-Jugend am 25. Juni in Barleben noch eine Teilnahme beim Sparkassen-Beach-Cup. „Dies wird gleichermaßen ein Saisonabschluss sowie ein Auftakt für die kommende Spielzeit“, sagt er. Barfuß auf Sand sollen vor allen Dingen Kraft und Kondition getankt werden. Aber auch das Freilaufen und das Spiel ohne Bodenberührung des Balles kann beim Beach-Handball geschult werden. „Das Spiel auf Sand erzeugt zum Teil andere Belastungen. Dies gilt es zu beachten“, gibt Hauck zu bedenken. Er selbst spielt mit seinen Jungs ab und an Beach-Volleyball. „Aber auch um einmal andere Impulse zu setzen und den Spaß zu fördern, ist Beach-Handball ganz gut“, fügt er an. (mz)
Links: • MZ Artikel
geschrieben am: 11.06.2016 - 01:17



Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Oberliga 2014/2015
11 Galerien - 256 Bilder

Jugend 2013/2014
20 Galerien - 588 Bilder

Verbandsliga 2014/2015
10 Galerien - 257 Bilder

Verbandsliga 2013/2014
11 Galerien - 291 Bilder

Sponsoren & Förderer